Hochspannung und Hoffen auf den ersten Schweizer Sieg

Foto von  ©radsportphoto.net/Steffen Müssiggang Foto von ©radsportphoto.net/Steffen Müssiggang

30.10.2014 12:53:00 Sonnenschein und Temperaturen um die 15 Grad versprechen einen perfekten Sonntag, um spannenden Radcrosssport in Hittnau erleben zu können. Sowohl bei den Männern, wie auch bei den Frauen, sind die Rennen international äusserst gut besetzt. Die Ausgangslage im Kampf um den Tagessieg, wie auch um die Gesamtführung in der EKZ CrossTour, verspricht einiges.

Bereits 27 Mal organisierte der VC Hittnau das Radquer am Schlosshügel. Die 28. Durchführung vom kommenden Sonntag, 2. November, findet nun erstmals unter dem Dach der neuen Schweizer Radquerserie EKZ CrossTour statt. Internationale Spitzenfelder bei den Elite Männern und Elite Frauen, dazu Jedermann- und Kids-Rennen versprechen im Zürcher Oberland einen perfekten sportlichen Tagesausflug für die ganze Familie. Hittnaus OK-Präsident Romeo Tedaldi drückt es so aus: „Hittnau wird alle Facetten des modernen Radquersports bieten: Zweikämpfe, Spannung, Dynamik, Abfahrten und eine gute Festwirtschaft. Einfach alles, was es für einen schönen Ausflug für jedermann braucht.“
Zwei Italiener, zwei Franzosen und ein Holländer gegen die stärker werdenden Schweizer.   Mehr...

Online-Anmeldung

Anmeldung für alle Rennen dieser Saison (Anmeldeschluss beachten!):
zum Meldeformular/Startlisten

Anmeldung /Inscription pour Sion

Anmeldung/Inscription pour Beromünster

Anmeldung/Inscription pour Schlosscross

Schweizermeisterschaften
Anmeldung/Inscription Aigle

Schülercup

Schülercup

Tagesklassemente finden Sie direkt unter Tagesklassemente

IG Radquer / Cyclocross Media

Die Webseite www.radquer.ch hat seit einigen Jahren die Radquer-Szene mit Fotos, Resultaten und Berichten versorgt. Wir brauchen auch Ihre Unterstützung mit einem Beitrag um die nächsten Jahre weitere Leistungen anbieten zu können. Die IG Radquer/Cyclocross-Media wurde gegründet, um diese Leistungen zu unterstützen. Unterstützten Sie uns bitte mit einem Gönnerbeitrag als Einzelgönner mit CHF 20.-- oder als Familiengönner mit CHF 50.--. Als Gönnermitglied dürfen sie auch die Bilder von radquer.ch für ihre Zwecke z. B. für Facebook etc. verwenden. Die Gründungsmitglieder IG Radquer / Cyclocross-Media, 1066 Epalinges Postkonto: 60-672485-9
Le site www.cyclocross.ch anime depuis plusieurs années le monde du cyclocross en Suisse, il propose des articles, il met à disposition des photos et des résultats en ligne. Nous avons besoin de votre soutien financier pour continuer à mener ces activités. Dans ce but, une association a été creéés: "IG Radquer / Cyclocross-Media". Par votre adhésion et une cotisation annuelle vous contribuerez à maintenier nos activités pendant encore de longues années. Nous vous remercions por votre confiance et votre appui. S'il vous plaît nous aider avec une contribution de mécènes comme membre individuel CHF 20.--ou comme membre famille CHF 50.--. Comme membre, vous pouvez utiliser également les photos de radquer.ch à leurs propres fins comme pour Facebook, etc... Les membres fondateurs IG Radquer / Cyclocross-Media, 1066 Epalinges Compte de Post : 60-672485-9


<% %>


Hittnau: ein Blick zurück

Foto von  ©radsportphoto.net/Steffen Müssiggang Foto von ©radsportphoto.net/Steffen Müssiggang

30.10.2014 06:40:55 

Mit dem dritten Rennen der EKZ CrossTour in Hittnau geht die neue Schweizer Crossserie in die alles entscheidende Phase. Der VC Hittnau organisiert bereits zum 28. Mal das Radquer am Schlosshügel. Deshalb werfen wir einen Blick zurück, in die Vergangenheit, und erfreuen uns über fast schon legendäre Bilder aus den Jahren 2007 und 2009!  Viele bekannte Gesichter, die auch am Sonntag, 2. November, in Hittnau am Start stehen werden… Das Wengen des Crosssports, wie es OK-Präsident Romeo Tedaldi nennt, ist bereit.

   Mehr...


Francis Mourey gewinnt in Steinmaur vor Falaschi - Simon Zahner erspurtet sich den dritten Rang

Francis Mourey gewinnt das Radquer von Steinmaur 2014 zum vierten Mal in Folge - Foto: Werner Jacobs Francis Mourey gewinnt das Radquer von Steinmaur 2014 zum vierten Mal in Folge - Foto: Werner Jacobs

26.10.2014 15:38:05 

Der französische Meister Francis Moureywurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das 53. Querfeldein vonSteinmaur. Mourey gewann mit vier Sekunden Vorsprung vor dem Italo-JurassierBryan Falaschi und 25 Sekunden vor Simon Zahner. Der Zürcher Oberländer landetewie vor Jahresfrist als bester Schweizer auf dem dritten Rang. Der RomandArnaud Grand kam als fünfter ins Ziel.

   Mehr...


39. Quer- und Bike-Cup in Safenwil, Laurent Garnier siegte im Kat-B-Quer, und Wäfler Simon in Kat-A.

25.10.2014 21:11:00 

Das fünfte von sieben Rennen um den Quer- und Bike-Cup fand in Safenwil statt. Auf einem hügeligen und erst noch durch den Regen aufgeweichten Parcours waren nicht nur Kondition, sondern auch eine gute Technik gefragt.

Rangliste und Gesamtklassement:
Quer-Kat-A   Quer-Kat-B    MTB-Kat-C  MTB-Kat-D 
   Mehr...


Francis Mourey ist in Steinmaur der Gejagte. Der französische Meister strebt den vierten Sieg an

22.10.2014 22:54:53 Der französische Meister Francis Mourey geht als Favorit an den Start des Querfeldeins von Steinmaur. Dieses wird am kommenden Sonntag, 26. Oktober zum 53. Male ausgetragen. Damit ist das Rennen von Steinmaur das älteste regelmässig ausgetragene Querfeldein-Rennen in der Schweiz. Francis Mourey hat gute Erinnerungen an Steinmaur: Er hat das Rennen im Vorjahr und auch bereits 2005 und 2007 gewonnen. Zudem fühlt sich der Franzose auf den Kursen der Schweizer Rennen wohl: Er hat in dieser Saison bereits die Rennen von Baden und Dielsdorf gewonnen und möchte nun auch in Steinmaur zum Erfolg kommen.   Mehr...


Rad Quer Weltcup Start in Valkenburg Lars van der Haar gewinnt sein Weltcuprennen erneut Johan Jacobs fährt als dritter auf das Podium

Juniorenpodest in Valkenburg Sieg für den Belgier Eli Iserbyt (Mitte), 2. Max Gulickx (links), 3. Johan Jacobs, Berg am Irchel (rechts) - Bild: Andre Tummeleer Juniorenpodest in Valkenburg Sieg für den Belgier Eli Iserbyt (Mitte), 2. Max Gulickx (links), 3. Johan Jacobs, Berg am Irchel (rechts) - Bild: Andre Tummeleer

20.10.2014 21:25:25 Der frühere zweifache Holländische U 23 Rad Quer Weltmeister Lars van der Haar(23) gewann wie im Vorjahr den Weltcup Auftakt der Rad Querfahrer in Valkenburg in seinem Heimatland. Der junge Niederländer hatte bereits im Vorjahr 3 Weltcuprennen bei den Profis gewonnen.   Mehr...