Rad Quer Weltcup Final in Hoogerheide, NL - Mathieu van der Poel gewinnt den GP seines Vater - Julien Taramarcaz wird elfter und zehnter im Weltcup-Schlussklassement.

Julien Taramarcaz beim Start in Hoogerheide - Foto: Elisa Haumesser Julien Taramarcaz beim Start in Hoogerheide - Foto: Elisa Haumesser

25.01.2015 19:57:02 

Der vor sechs Tagen 20 Jahre alt gewordene Niederländer Mathieu van der Poel, der jüngere Sohn des Rad Quer Weltmeister von 1996 Adrie van der Poel gewann in Hoogerheide, NL den Weltcup Final im Rad Quer vor den drei Belgier Wout Van Aert, Gianni Vermeersch und Kevin Pauwels. Das Rad Cross in Hoogerheide gibt es im Kalender seit 1988 und seitdem Abschiedsrennen von Adrie van der Poel im Jahre 2000 in seinem Heimatort Hoogerheide, heisst der Rad Cross Event in der Region Nord Brabant eigentlich jetzt "Der Grote Prijs Adrie van der Poel". Der zweimalige Junioren Weltmeister im Quer und einmal auf der Strasse(2013) wäre eigentlich noch in der Kat. U 23 startberechtigt will aber an der WM in Tabor in acht Tagen bei den Profis starten, wo er nach dem Husarenritt bei seinem Heimrennen plötzlich zu den Topfavoriten in der Elitekategorie gehört.

   Mehr...

IG Radquer Schweiz Heft 2014/2015
IG Radquer/Cyclocross Media
  Tröhler
Heusser

Online-Anmeldung

Anmeldung für alle Rennen dieser Saison (Anmeldeschluss beachten!):
zum Meldeformular/Startlisten

Anmeldung /Inscription pour Sion

Anmeldung/Inscription pour Beromünster

Anmeldung/Inscription pour Schlosscross

Schweizermeisterschaften
Anmeldung/Inscription Aigle

Schülercup

Schülercup

Tagesklassemente finden Sie direkt unter Tagesklassemente

IG Radquer / Cyclocross Media

Die Webseite www.radquer.ch hat seit einigen Jahren die Radquer-Szene mit Fotos, Resultaten und Berichten versorgt. Wir brauchen auch Ihre Unterstützung mit einem Beitrag um die nächsten Jahre weitere Leistungen anbieten zu können. Die IG Radquer/Cyclocross-Media wurde gegründet, um diese Leistungen zu unterstützen. Unterstützten Sie uns bitte mit einem Gönnerbeitrag als Einzelgönner mit CHF 20.-- oder als Familiengönner mit CHF 50.--. Als Gönnermitglied dürfen sie auch die Bilder von radquer.ch für ihre Zwecke z. B. für Facebook etc. verwenden. Die Gründungsmitglieder IG Radquer / Cyclocross-Media, 1066 Epalinges Postkonto: 60-672485-9
Le site www.cyclocross.ch anime depuis plusieurs années le monde du cyclocross en Suisse, il propose des articles, il met à disposition des photos et des résultats en ligne. Nous avons besoin de votre soutien financier pour continuer à mener ces activités. Dans ce but, une association a été creéés: "IG Radquer / Cyclocross-Media". Par votre adhésion et une cotisation annuelle vous contribuerez à maintenier nos activités pendant encore de longues années. Nous vous remercions por votre confiance et votre appui. S'il vous plaît nous aider avec une contribution de mécènes comme membre individuel CHF 20.--ou comme membre famille CHF 50.--. Comme membre, vous pouvez utiliser également les photos de radquer.ch à leurs propres fins comme pour Facebook, etc... Les membres fondateurs IG Radquer / Cyclocross-Media, 1066 Epalinges Compte de Post : 60-672485-9


<% %>

Rad-Quer Weltcup-Final in Hoogerheide, NL - 14 Schweizer am Start

Hoogerheide WM-Austragungsort 2014 - Foto: Werner Jacobs Hoogerheide WM-Austragungsort 2014 - Foto: Werner Jacobs

23.01.2015 19:38:37 Mit dem sechsten und letzten Lauf im Rad-Quer-Weltcup der Saison 2014/2015 findet im holländischen Hoogerheide auch die Hauptprobe für die Querfeldein-Weltmeisterschaft vom 31. Januar und 1. Februar 2015 in Tabor statt. Der Weltcup-Final in Hoogerheide auf der letztjährigen WM-Strecke heisst eigentlich auf niederländisch "De Grote Prijs Adrie van der Poel". Der Ex-Rad-Quer-Weltmeister Adrie van der Poel, der Schwiegersohn der französischen Radsport-Legende Raymond Poulidor kommt nämlich aus Hoogerheide in der Nähe von Bergen op Zoom, ganz in der Nähe der belgischen Landesgrenze. Am Sonntag fahren im Elite Rennen der Profis die beiden Söhne von Adrie van der Poel, der Junioren Strassen- und U19-Radquer-Weltmeister Mathieu und der zwei Jahre ältere David van der Poel, der in diesem Jahr am 1. Januar in Luxemburg und am 2. Januar in Bussnang TG die zwei ersten Triumpfe bei den Profis feiern konnte.   Mehr...


Lukas Flückiger mit neuem Management

Lukas Flückiger bei der Quer-SM 2015 in Aigle  - Foto: Werner Jacobs Lukas Flückiger bei der Quer-SM 2015 in Aigle - Foto: Werner Jacobs

21.01.2015 23:01:26 Zehn Tage vor seinem 31. Geburtstag hat der Mountain Bike Cross Country Vice-Weltmeister von 2012 in Saalfelden, Aut, der Leimiswiler Lukas Flückiger  ein neues Managemen bekommen. Der BMC MTB Profi und zweifacher Rad Quer Schweizer Meister von 2010 und 2014 aus dem bernischen Oberaargau kann neu auf die Dienste des erfahrenen Sportmanager Stefan Meier von  Customized Sports Management aus Worb zählen.   Mehr...


Jubiläums Gala 40 Jahre Rad Quer-WM in Melchnau mit Zweifel, Frischknecht, Lienhard, Steiner, U. und W. Müller, Lafranchi und Co. ein Grosserfolg

19.01.2015 21:52:54 Am 26. Januar 1975 führte der in diesem Jahr 100 Jahre alt werdende VMC Melchnau,also genau vor 40 Jahren die Rad Quer Weltmeisterschaft im Oberaargauer Bauerndorf Dorf unter der Regie des Langenthaler Heinz Studer durch. Das 1500 Seelendorf Melchnau unweit von Huttwil machte damals das Rennen gegen sechs andere Schweizer Bewerber.   Mehr...


37. Int. Rad Quer in Nommay, Frankreich - Schweizer Meister Tamarcaz wird Dritter

Julien Taramarcaz in Nommay Julien Taramarcaz in Nommay

18.01.2015 20:21:08 Der 34 jährige Französische Weltklassefahrer Francis Mourey gewann das 37. Int. Rad-Quer in Nommay im französischen Departement Doubs bereits zum fünften Male. Der achtmalige Gewinner und Rekordsieger des Dagmerseller Rad-Quers in der Schweiz Francis Mourey führte die Entscheidung in der drittletzten Runde von acht Runden herbei, als er nach einem Sturz von Schweizer Meister Julien Taramarcaz die vierköpfige Spitzengruppe sprengte und das Rennen mit 29 Sekunden Vorsprung vor dem Belgier Diether Sweeck und 54 Sekunden vor Julien Taramarcaz gewann.   Mehr...


Jubiläumsfeier 40 Jahre Rad-Quer-WM in Melchnau

Albert Zweifel mit einigen Co-Ex-Weltmeistern vor dem Start in Eschenbach 2014. Auf dem Bild Adri van der Pool, Didi Runkel, Albert Zweifel, Mike Kluge - Foto: Werner Jacobs Albert Zweifel mit einigen Co-Ex-Weltmeistern vor dem Start in Eschenbach 2014. Auf dem Bild Adri van der Pool, Didi Runkel, Albert Zweifel, Mike Kluge - Foto: Werner Jacobs

15.01.2015 20:25:52 Der in diesem Jahr Hundert Jahre alt werdende VMC Melchnau organisierte vor 40 Jahren die Rad Quer Weltmeisterschaft im Oberaargauer Bauerndorf. Melchnau machte damals das Rennen gegen sechs andere Schweizer Bewerber. Vor 20 000 Zuschauer ging  1975 im bernischen Melchnau der Stern des fünffachen Weltmeisters und neunfachen Schweizer Meisters Albert Zweifel auf. Der Zürcher Oberländer Rad Profi aus Rüti holte sich als zweiter hinter dem Belgier Roger de Vlaeminck vor dem Bronzemedaillengewinner Peter Frischknecht die erste WM Medaille überhaupt in seiner erfolgreichen Karriere. Ein Jahr später eroberte dann der jetzt 65-jährige Zweifel seinen ersten von fünf Weltmeister Titel. 1976 wurde Zweifel auch erstmals Schweizer Meister im Quer. Am Samstag, 17. Januar 2015 organisiert nun der damalige OK-Präsident Heinz Studer im Melchnauer Gasthof Löwen ab 20.00 Uhr eine Feier zum 40 Jahre Jubiläum Rad Quer Weltmeisterschaft in Melchnau.   Mehr...